Computertagebücher...

entstand ursprünglich aus den Sendereihen von Studio 13 im Rahmen des damaligen SDR1 Programms, die ich Anfang der 70ziger Jahre mit einem kleinen blauen batteriebetriebenen UKW-Kofferradio unter der Bettdecke angehört habe. Im unregelmäßigen Zyklus von 4 Wochen waren auch immer wieder Sciencefiction Radiospiele im Programm, die ich verschlungen habe. Erst in der Zeit des nachfolgenden Internets war es mir dabei möglich die Autoren und die Stories in Erfahrung zu bringen.  Im weiteren Verlauf der Jahre hatte ich die Möglichkeit mit den klassischen Kurzgeschichten der Sciencefiction in Kontakt zu kommen. Anfang der 90ziger Jahre erprobte ich meine eigenen Möglichkeiten im Bereich der Kurzgeschichte, die erst zehn Jahre später wieder intensiv aufgegriffen wurden, und in 2016 zu dem Kurzgeschichtenbuch "Die Gazelle" führten. Kurzgeschichten werden heute zwar gerne gelesen und auch gehört, aber mit den tiefgreifenden Veränderungen im Buchmarkt hin zu einem Mainstream werden sie kaum noch aktiv nachgefragt. Auch das klassische Medium Radio hat sich längst von derart aufwändigen Produktionen verabschiedet. Mit dem Buch "Die Gazelle" und dem Lesen der Geschichten auf verschiedenen Events zeigte sich jedoch, dass die Menschen nach wie vor an fantastischen Geschichten interessiert sind, die ihnen und auch dem Autor für eine kurze Zeit den Ausflug in eine bis dahin unbekannte Welt erlaubt. Dies war für mich die Motivation, die heutigen Möglichkeiten im Markt der Medien zu nutzen, um auf diesen Seiten in unregelmäßigen Abständen die eine oder andere Geschichte zu publizieren. Fiction und Computer und Science sind meine Leidenschaft. Manchmal kommen sie zusammen und manchmal sind die Geschichten kurz davor, wahr zu werden.

Möge uns der Himmel davor bewahren!

Ihr Thomas Heitlinger